Logo Stadt Zwenkau
  Sie sind hier: Home
 
EFRE


Banner
 

Wasserstand Zwenkauer See:

Wasserstand derzeit um die 112,60 m ü.NHN bis Fertigstellung der Harth-Schleuse und des Harth-Kanals.

Endwasserstand nach Fertigstellung (ca.2022): 113,5 m ü.NHN

 

Hochfackelbetrieb im Dow-Werk Böhlen

Die planmäßigen umfangreichen Inspektions- und Wartungsarbeiten im Dow-Werk Böhlen sind weitestgehend abgeschlossen. Das Unternehmen beginnt derzeit mit den Vorbereitungen zur Wiederinbetriebnahme der Produktionsanlagen. Dabei kann es in den nächsten Tagen zu einer zeitweiligen Hochfackelbelastung und Lärmemission kommen. Die entsprechenden Behörden wurden informiert. Dow bittet die Nachbarschaft für eventuell auftretende Belästigungen um Verständnis. Vom Unternehmen wird alles getan, um diese so gering wie möglich zu halten. An der Großabstellung, die verschiedene Anlagen am integrierten Produktionsstandort betrafen, waren rund 600 Dow-Mitarbeiter sowie 2.800 Mitarbeiter von 125 externen Firmen beteiligt. Die technische Überprüfung ist gesetzlich vorgeschrieben und wird vom TÜV überwacht und kontrolliert.
Die Hochfackel ist eine Sicherheitseinrichtung für den Betrieb der Produktionsanlagen im Dow-Werk Böhlen. Über die Fackel werden überschüssige Kohlenwasserstoffe gefahrlos verbrannt. Sie kommt vor allem beim An- und Abfahren der Produktionsanlagen sowie bei Betriebsstörungen zum Einsatz.

   

ÖPNV-Konzept „Südliches Leipziger Neuseenland“ startet erst Ende 2019

Der Startschuss für den zweiten Teil des Verkehrskonzeptes Südliches Leipziger Neuseenland fällt erst am 15.12.2019. Ursprünglich sollte die zweite Stufe des Nahverkehrsprojektes zur besseren Vernetzung des Südraums bereits zum Schuljahresbeginn am 19.08.2019 erfolgen. Hintergrund für die Verschiebung ist die Insolvenz eines Subunternehmens der THÜSAC, eines der beiden beteiligten Verkehrsunternehmen. Um den ÖPNV in Thüringen aufrecht zu erhalten, musste die THÜSAC kurzfristig zusätzliche 240.000 Fahrplankilometer übernehmen. Dadurch waren Ressourcen gebunden, die für die Umsetzung des ÖPNV-Projekts "Südliches Leipziger Neuseenland" geplant waren. Neben den Optimierungsmaßnahmen hat die THÜSAC aktuell die Personalgewinnung intensiviert und selbst eine Ausbildungsklasse für neue Busfahrer gebildet. Diese befinden sich gegenwärtig in der Ausbildung, sind aber zum 19.08.2019 noch nicht einsatzfähig. Als nächstmöglicher Termin zur Umsetzung der 2. Stufe des ÖPNV Projektes wurde in Abstimmung mit Regionalbus Leipzig der 15.12.2019 festgesetzt. An diesem Tag ist auch der zentrale Fahrplanwechsel der Bahn.
Inhaltlich wird am ÖPNV Projekt "Südliches Leipziger Neuseenland" nichts geändert. Das Gebiet, das analog "Muldental in Fahrt" von vertakteten Linien und einer besseren Abstimmung auf den Zug profitieren soll, umfasst insgesamt elf Kommunen. Dazu gehören die Städte Groitzsch, Pegau, Böhlen, Rötha, Kitzscher, Regis-Breitingen, Zwenkau sowie die Gemeinden Neukieritzsch, Elstertrebnitz, Belgershain und Großpösna. Während der  Entwicklung des ÖPNV-Projektes 2018 konnten sich Bürgerinnen und Bürger beteiligen. Im Ergebnis gingen 300 Hinweise zum Projekt ein, von denen viele bei der endgültige Fahrplangestaltung umgesetzt werden können. Mit dem neuen Verkehrskonzept werden bei den beiden beteiligten Verkehrsunternehmen (THÜSAC und Regionalbus Leipzig GmbH) ab 2020 zusätzlich ca. 326.185 Fahrplankilometer zu erbringen sein.

Fahrplanwechsel ab dem 19.08.2019
Im Bereich des Fahrgebietes von Regionalbus Leipzig wird es turnusmäßige Fahrplanänderungen ab 19.08.2019 geben. So werden zum Beispiel die Buslinien 120, 121, 163 und 165 zum TaktBus aufgewertet. Zum besseren Verständnis im Rahmen der Schülerbeförderung werden die bestehenden Schülerfahrten aus den Linien 101 und 141 in eine reine Schülerlinie 146 überführt. Somit wird nach den Sommerferien der bisher bekannte Fahrplan im Wesentlichen vorerst weiter gelten, Veränderungen für die Schülerbeförderung sind nicht zu erwarten.

   

Herzlich Willkommen zu Veranstaltungen in Zwenkau und Ortsteilen

Weiterlesen: Herzlich Willkommen zu Veranstaltungen in Zwenkau und Ortsteilen

   

Laurentiusfest 2019

Banner

Das komplette Festprogramm lesen Sie hier.

   

Waldbrandgefährdung durch Feuer

Pressemeldung vom Landkreis Leipzig

Waldbrandfläche im Landkreis Leipzig vom April 2019https://www.landkreisleipzig.de/pressebilder/pic_20190624145856_9cd7b469be.jpg

Frühjahr- und Sommermonate sind beliebte Zeiträume, wo verstärkt gesellige Veranstaltungen und Familienfeierlichkeiten im Freien stattfinden. Dabei werden immer wieder Feuerwerke und Lagerfeuer zur Abrundung  der Festlichkeiten bei den Kommunen beantragt. Gleichzeitig kann allerdings das Waldbrandrisiko durch längere Hitze- und Trockenperioden deutlich ansteigen. Der Funkenflug eines offenen Feuers stellt generell ein hohes Gefahrenpotential für angrenzende Waldflächen, aber auch für einzelnstehende Feldgehölze dar.

Foto: Untere Forstbehördeim Landkreis Leipzig

Weiterlesen: Waldbrandgefährdung durch Feuer

   

Informationen über Straßensperrung:

Der Großdeubener Weg ab Höhe Goethestraße bleibt noch bis voraussichtlich 12. Juli 2019 gesperrt.

In der Karl-Thieß-Straße wird ab dem 01.07.2019 vollgesperrt - geplanter Sperrzeitraum ist 8 Wochen.

In Tellschütz in der Carsdorfer Straße erfolgt eine Vollsperrung  vom 08.07. - 16.08.2019

Abschnitt 2 - Plan        
Abschnitt 3 - Plan        
Plantafel               
Umleitung            
   

Seite 1 von 2