Logo Stadt Zwenkau
  Sie sind hier: Home
 
EFRE


Banner
 

Wasserstand Zwenkauer See:

Wasserstand derzeit um die 112,60 m ü.NHN bis Fertigstellung der Harth-Schleuse und des Harth-Kanals.

Endwasserstand nach Fertigstellung (ca.2022): 113,5 m ü.NHN

 
 
 


Hafen Zwenkau
Webcam Hafen Zwenkau
Zwenkauer See
Webcam Zwenkauer See
Fotogalerie Zwenkau
Fotogalerie Zwenkau

FROHE WEIHNACHTEN

Foto: Gunter Arndt, Heimatverein Zwenkau

Mit diesem Gruß zum Jahresende bedanke ich mich herzlich, auch im Namen meiner Mitarbeiter, für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die gemeinsame Bewältigung der uns gestellten Aufgaben.
Auch im kommenden Jahr werden wir zusammen die Herausforderungen meistern!
Zum bevorstehenden Weihnachtsfest wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen besinnliche, erholsame Stunden und für das neue Jahr 2019 Glück, Gesundheit, Erfolg und Gottes Segen bei all Ihren Vorhaben.
Zu Beginn des neuen Jahres lade ich Sie herzlich zu meinem Neujahrsempfang am Freitag, dem 11. Januar 2019, um 16 Uhr, ins Rathaus ein.
Ihr Bürgermeister Holger Schulz
   

Schließung Standesamt

Das Standesamt ist vom 27.12.2018-04.01.2019 geschlossen.

   

Stellenausschreibungen

Die Stadt Zwenkau sucht zum nächstmöglichen Termin Unterstützung im Standesamt und der Kämmerei

Stellenausschreibung Standesamt hier

Stellenausschreibung Kämmerei hier

   

Achtung, bitte rechtzeitig Schließzeiten beachten:

Das gesamte Rathaus, d.h. die Stadtverwaltung Zwenkau, der Polizeiposten, der Abwasserzweckverband „Weiße-Elster“, die Stadtbibliothek und die Museumsstube sowie die Außenstellen:
die Stadthalle und die Turnhalle sind nach den Weihnachtsfeiertagen am 27.12. und 28.12.2018 geschlossen.

   

Weihnachtsbaumschlagen im Waldgebiet Böhlen

 

Weihnachtsbaumschlagen im Waldgebiet Böhlen
Sachsenforst lädt herzlich ein zum Weihnachtsbaumschlagen am Sonntag, den 9. Dezember und am Samstag, den 22. Dezember  2018 jeweils von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr an der Bundesstraße B2 zwischen Zwenkau und Deuben
Zufahrt über den Parkplatz am Imbiss „Waldeck“.
Der Forstbezirk Leipzig bietet auch in diesem Jahr zwei Termine zum Weihnachtsbaumschlagen im Waldgebiet Böhlen an. Suchen Sie sich Ihr Weihnachtsbäumchen, gewachsen ohne Dünger und ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im heimischen Wald selbst aus. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Weihnachtsbaum selbst zu schlagen. Bitte bringen sie zum Fällen Ihres Baumes eine Handsäge oder Axt mit, Motorsägen lassen Sie bitte zu Haus.  Das Team des Forstbezirkes steht Ihnen beim Verpacken tatkräftig zur Seite.

Weiterlesen: Weihnachtsbaumschlagen im Waldgebiet Böhlen

   

Erleichterung nach Entschärfung einer Fliegerbombe in Zwenkau und große Dankbarkeit gegenüber allen Beteiligten

Liebe Zwenkauerinnen, liebe Zwenkauer,
nachdem am 27. November 2018,  die am Vortag gefundene 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe erfolgreich vom Fundort im Großdeubener Weg abtransportiert und zwischen dem Seerundweg und der Bundesstraße 186 kontrolliert gesprengt werden konnte, möchte ich meinen allerherzlichsten DANK an alle Beteiligten übermitteln.

Begonnen von den erschütterten Anwohnern, den Einsatzkräften der Polizei, den Rettungs- und Sanitätsdiensten des DRK, den beteiligten Kliniken, alle Feuerwehren, dem Katastrophenstab, dem kreisbrandmeister, der Führungsgruppe Elsteraue, dem Kampfmittelbeseitigungsdienst, den Bus- und Transportunternehmen, der Stadtverwaltung und dem Bauhof, den Kindertagesstätten, den Zwenkauer Schulen sowie allen bereitgestellten Notunterkunftsstellen in Zwenkau, Ortsteilen und Umgebung – all diese  Helferinnen und Helfer haben mit ihrem persönlichen, oft ehrenamtlichen Einsatz und der vorbildlichen Zusammenarbeit unter- und miteinander für einen reibungslosen Verlauf der Sicherheitsmaßnahmen gesorgt.
Mein besonderer Dank geht natürlich auch an Sie, liebe Zwenkauer. Die meisten von Ihnen waren selbst betroffen oder haben Betroffene in der Evakuierungszeit aufgenommen oder waren anderweitig im Einsatz. In Anbetracht der Erlebnisse mit diesem gefährlichen Weltkriegserbe, kann man nur erinnern, dass diese Bomben damals eine Antwort auf einen Krieg waren, der von Deutschland ausging. Möge nie wieder Krieg solches Leid erzeugen und mögen wir uns alle der Wichtigkeit des Wunsches bewusst sein und jeder Einzelne danach handeln. In der heutigen Zeit wird wiederholt die Basis dafür in Frage gestellt: Menschlichkeit, ein starkes Europa sowie Schutz den Schutzbedürftigen.

Ich wünsche Ihnen allen ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben. Danke allen Bürgerinnen und Bürgern noch einmal für ihr Verständnis. Ich übermittle Ihnen im Anschluss liebe Dankesworte der betroffenen Familien des Bombenfundortes sowie dem Polizeipräsidenten.

Ihr Bürgermeister Holger Schulz

Dankeschön-Brief der betroffenen Familien

Dank und Anerkennung durch den Polizeipräsidenten

   

Seite 1 von 3